Themenwege

Via Porphyria


Die „Via Porphyria“ , ein etwa 200 Kilometer langer Rundweg durch die Landschaft des Mulden- und Chemnitztals, des Kohrener Landes und des Leipziger Südraumes, lädt ein, die Geschichte der Region mit ihrer ganz eigenen Kultur, ihren spirituellen Wurzeln und Traditionen kennen zu lernen.
http://www.via-porphyria.de

AKTUELL 2017

Termine für geführte Pilgertouren 2017
Nacht-Pilgern zur Sommersonnenwende

23.Juni 2017
19:00 Uhr von der Kirche Seelitz
zur Kunigundenkirche Rochlitz
ca. 6km

Pilgertage
06.-15.August 2017
Start 08:00 Uhr ab Geithain
185km

Pilgern mit Genuss
03.Oktober 2017
10:00 Uhr ab Kirche "Unserer lieben Frauen auf dem Berge" Penig
über Amerika nach Rochsburg: ca.8,5km

Pilgerabschluss
29. bis 31.Oktober 2017
08:00 Uhr ab Geithain
über Borna nach Frohburg
53km

Tälerpilgerweg in Thüringen

zwischen Saale und Autobahn A 9 südlich von Stadtroda

Kleine Dörfer, viel Wald in hügeliger Landschaft und interessante Kirchen laden sie ein, der Hektik des Alltages zu entfliehen. Begeben Sie sich auf einen Weg, in welchem Sie Gedanken hinter sich lassen und Neues für ihr Leben entdecken können. Der Tälerpilgerweg möchte sie in mehreren Abschnitten zu unterschiedlichen Themen dabei begleiten. Lassen sie sich von den Worten auf den Wegtafeln, der Natur und von den Kirchen dazu inspirieren. Seit vielen Jahrhunderten haben Menschen erfahren, dass Pilgern heilsam für die Seele ist. Die Kirchengemeinden der Region und die Initiatoren des Pilgerweges wünschen Ihnen dafür Gottes Segen.
http://www.tälerpilgerweg.de
AKTUELL 2017

Termine

Versöhnungsweg Reinhardsbrunn – Posen/Poznan

Ein ökumenischer Pilgerweg verbindet seit 2004 die Orte Reinhardsbrunn und Posen/Poznan.
Mit Hilfe der Gemeinschaft Evangelischer Posener e.V. konnten zwei gleiche Skulpturen zum Thema ‚Glaube – Liebe – Hoffnung gefertigt werden, die nun als Versöhnungsdenkmale Anfang/Ende dieses Weges markieren und im evangelischen Gemeindezentrum Posen/Poznan und an der Johanniskirche im Klosterpark Reinhardsbrunn ihren Platz haben.
Dieser Pilgerweg nutzt vor allem Streckenabschnitte des Thüringer Klosterpfads, des Jakobsweges und des Ökumenischen Pilgerweges Magdeburg – Gnesen, der anlässlich des 1.Ökumenischen Kirchentags 2003 eingeweiht worden war. Bei diesem Kirchentag in Berlin konnte auch das Versöhnungsdenkmal erstmals präsentiert werden, als Ergebnis eines deutsch - polnischen Jugendprojektes.