Der Ökumenischer Pilgerweg Via Regia durch Sachsen – Sachsen-Anhalt und Thüringen

Der Ökumenische Pilgerweg orientiert sich am historischen Verlauf der Via Regia, der wichtigen Handelsstrasse zwischen Kiew und Frankfurt am Main. Nach Santiago de Compostela weist die gelbe Muschel auf blauem Grund und dient damit als Markierung des 450 Kilometer langen Weges von Görlitz bis Vacha.

In alter christlicher Tradition haben sich Menschen am Weg bereit erklärt, Pilger aufzunehmen. Die Herbergen befinden sich in gut erreichbaren Abständen entlang des gesamten Weges. Sie sind für Pilger ganzjährig offen und bieten einfaches Nachtlager.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 2003 ist der Ökumenische Pilgerweg zu einem lebendigen Begegnungsraum gewachsen, der von den Weggemeinden gestaltet wird.


alt


Mehr unter:

www.oekumenischer-pilgerweg.de

6. Juli 2018 15 Jahre Ökumenischer Pilgerweg

Wir feiern 15 Jahre Ökumenischer Pilgerweg zwischen Görlitz und Vacha

Am 6. Juli 2003 wurde der Ökumenische Pilgerweg feierlich eingeweiht und erfreut sich seither wachsender Beliebtheit. Viele Herbergen sind in den 15 Jahren am Weg entstanden, Ortsgemeinden haben sich der Pilger angenommen, Wegbetreuer ergänzen jährlich die Beschilderung und unzählige Begegnungen haben diesen Weg zu einer Segensspur werden lassen.

Viele Pilger und Pilgerinnen berichten im Nachgang ihrer Reise, dass sie von der ostdeutschen Gastfreundschaft und Herzlichkeit überrascht und berührt waren. Manche sind schon zum zweiten oder dritten Mal auf dem Ökumenischen Pilgerweg unterwegs. Manch einer hat sogar seinen Wohnort bewusst an den Weg gelegt, um nun anderen Pilgern Unterkunft und Wegstärkung zu geben. Bücher sind über den Weg geschrieben worden, Pärchen haben sich auf dem Weg kennen und lieben gelernt, Bauwerke haben als Herberge einen neuen Wert erhalten. Das alles soll gefeiert werden.

Aller 15 Kilometer wurde deshalb ein Pfahl entlang des Weges eingeschlagen, mit einer echten Muschel, auf der die Zahl 15 steht. An diesen Stäben treffen sich am Freitag, den 6. Juli um 18 Uhr kleine Gruppen zu einer Abendandacht. Zeitgleich wird auf einer Strecke von insgesamt 460 Kilometern gesungen, erzählt und gebetet. Danach kann es hier und da noch eine Fortsetzung kulinarischer oder kultureller Art geben. Das liegt ganz in den Händen derer, die sich da zusammenfinden. Jeder ist jedoch herzlich eingeladen.

Ein besonderes Geburtstagsgeschenk erhalten alle, die in diesem Jahr 15 Jahre alt werden oder noch sind: da sie mit dem Ökumenischen Pilgerweg gemeinsam ins Leben gerufen wurden, haben sie in allen ehrenamtlichen Herbergen in diesem Jahr freien Zutritt. Einen Pilgerführer, Pilgerausweis, Reisegutschein und viele Infos sind erhältlich über www.oekumenischerpilgerweg.de


www.kulturpilger.de

www.freundeskreis.horburgermadonna.wordpress.com
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Einverstanden